Kosten

Rechtsschutzversicherung

 

Wenn es um Ihr gutes Recht geht, ist schnelle und effektive anwaltliche Hilfe das Wichtigste.

Sein Recht aber auch durchzusetzen kann schnell ein kleines Vermögen an Anwalts- und Gerichtskosten verursachen. Deshalb sollten Sie den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung in Betracht ziehen!

Die Frage: „Kann ich mir den Rechtsstreit leisten?“ stellt sich für Inhaber einer Rechtsschutzversicherung meist nicht – die Rechtsschutz- versicherung übernimmt die Kosten des Rechtsstreites, wenn Aussicht auf Erfolg besteht.

Welche Risiken von der Rechtsschutzversicherung abgedeckt werden, bestimmt sich nach den einzelvertraglichen Regelungen mit Ihrem Versicherer und den allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutz- versicherung (kurz: ARB) dar, die je nach Versicherungsgesellschaft unterschiedlich ausgestaltet sein können.

Prinzipiell entscheiden Sie selbst, welche möglichen Prozessrisiken Sie absichern wollen: Vom Rechtsschutz im Straßenverkehr bis zum Komplettpaket mit allen versicherbaren Rechtsgebieten.

Die Rechtsschutzversicherung tritt nicht für Streitigkeiten ein, deren Ursache bereits gesetzt ist. Regelmäßig müssen zwischen Vertragsabschluß und Ursache mindestens drei Monate liegen.

Wieviel eine Rechtsschutzversicherung kostet, hängt von den versicherten Risiken ab – unabhängige Versicherungsmakler helfen Ihnen bei der Suche nach den für Sie günstigen Angeboten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok